Das sind wir:

Mariella Regorz

1. Vorsitzende

Ich bin Mariella, 1996 geboren, BWL-Studentin und lebe in Hamburg. Die Liebe zu Tieren wurde mir quasi in die Wiege gelegt, denn schon als kleines Kind hatte ich Kaninchen, Mäuse, Meerschweinchen und meine Familie einen Hund. Das Interesse am Tierschutz entwickelte sich dann, als ich gemeinsam mit meiner Mutter Pflegestelle für einen Verein wurde. Vielen Hunden boten wir ein Sprungbrett und vermittelten sie erfolgreich in ein neues Zuhause. Im Jahre 2018 fuhr ich dann das erste mal nach Rumänien und schaute mir die Bedingungen vor Ort genauer an. Von dort an war es wie ein Fieber das mich packte und dazu brachte immer wieder die 16 Stunden nach Rumänien zu fahren. Mir wurde bewusst, dass die Kastration das allerwichtigste ist um die Population an Straßenhunden zu verringern. Und genau dafür möchte ich mich nun einsetzen.

Das sind meine Aufgaben:

  • 1. Vorsitzende
  • §11 Schein für gewerbsmäßige Hundehaltung Nr. 3,5 und 8 TierschutzG
  • Organisation, Koordination und Verwaltung des Vereins
  • Pflege- und Endstellenbetreuung
  • Organisation und Tiervermittlung
  • Marketing und Werbung
  • Design und Gestaltung der Werbemittel
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kommunikation mit den Partnern in Rumänien
  • Organisation der Transporte

Marion Regorz

2. Vorsitzende

Ich bin 1967 geboren und seit ich eine eigene Wohnung habe lebe ich mit Tieren zusammen. Zuerst zogen bei mir 2. Katzen ein. Dann kam ein Hund und als meine Tochter geboren wurde zogen auch Hasen, Mäuse und ein Pferd ein. Meine erste Begegnung mit einem Tierschutzhund machte ich dann vor ca. 10 Jahren! Der damals 7 Jahre alte Rüde Jack, kam aus einer fürchterlichen Haltung , er war völlig vernachlässigt und biss draußen alles, was nicht bei 3 auf dem Baum war. Heute ist der Bub stolze 17 Jahre alt und der liebste Hund auf der Welt. Jack ist mein absoluter Lehr-und Seelenhund und ist natürlich bei mir geblieben! Ich habe dann immer wieder Tierschutzhunde zu mir genommen, besonders die ängstlichen Hunde lagen mir am Herzen. Ich weiß, ich kann leider nicht alle Tiere retten, aber ich möchte in meinem Leben wenigstens dazu beitragen möglichst vielen Tieren zu helfen.

Das sind meine Aufgaben:

  • Spendenannahme
  • Resozialisierung von Angsthunden 
  • Pflege- und Endstellenbetreuung
  • Tiervermittlung

Sabine Hartmann

Kassenwart

2017 habe ich mich mir, nachdem die Kinder groß waren, endlich meinen Herzenswunsch erfüllt und einen Hund in die Familie aufgenommen. Punki ist eine Hündin aus Rumänien, die mir von einer Freundin, die ebenfalls einen rumänischen Hund hat, vermittelt wurde. Dadurch wurde ich auf die elende Situation so vieler  Hunde in Rumänien aufmerksam und als ich dann auf der Hundewiese Marion und Mariella wieder traf, ergriff ich die Gelegenheit auch aktiv etwas für den Tierschutz zu tun.
Die Aufgabe ist gigantisch, aber letztendlich hilft jeder Tropfen, den Stein zu höhlen. Jeder Hund in Rumänien, der kastriert wird, bringt keine ungewollten Welpen zur Welt, die das Elend vergrößern, usw.. Die Tätigkeit als Pflegestelle ist das Sahnehäubchen. Dadurch kann mein das Leben eines Hundes zum Guten verändern und ebenso das der Menschen, die diesen Hund adoptieren.
Außerdem macht es Spaß, genauso wie es Spaß macht bei Halona for Dogs dabei zu sein.

Das sind meine Aufgaben:

  • Buchhaltung und Finanzen
  • Verwaltung der Mitglieder
  • Ansprechpartner für Mitglieder
  • Pflegestelle

Ninja Rüsch

Ich bin gebürtige Hamburgerin und 1993 geboren. Wie die meisten von uns bin auch ich mit Tieren aufgewachsen und war immer von Ihnen umgeben. 2 Katzen und immer ein Hund begleitet mich fast mein ganzes Leben, zwischendurch hatten wir auch ein paar Jahre lang Farbmäuse 🙂 Neben den Haustieren begleiten mich Pferde schon seit Geburt, ob das eigene meiner Mutter oder aber Pflegebeteiligungen.
Mariella kenne ich seit Ende 2017 durch die Hobbyfotografie und seit Ende 2019 bin ich leidenschaftliche Pflegestelle für den Verein. Halona for Dogs war mir direkt sympathisch, da geht es nicht nur um die Quantität der Hunde die transportiert werden. Hier wird geguckt welche es am meisten nötig haben, ob Handicap oder schon etwas älter, hier kommt jeder Hund zu seinem Glück. Außerdem unterstützen sie vor Ort, fahren regelmäßig hin (auch wenn es ein sehr weiter Weg ist) und verfolgen das Ziel einer nachhaltigen Populationskontrolle.

Das sind meine Aufgaben:

  • Website Pflege
  • Pflegestelle

Lisa Giersemehl

Hallo, ich bin Lisa und 1990 geboren. Ursprünglich komme ich aus der Nähe von Hannover und bin 2008 aufgrund meiner Ausbildung in das wunderschöne Hamburg gezogen.
Tiere haben mich schon mein ganzes Leben lang begleitet, vor allem Katzen. Da mir das Wohl aller Tiere sehr am Herzen liegt, sind meine Katze Kiki und ich dann 2021 auch noch auf den Hund gekommen und haben uns der tollen Truppe von Halona for Dogs e.V. angeschlossen. Am Anfang war es ein großes Interesse Tieren zu helfen, doch schon schnell ist es eine Herzensangelegenheit und pure Leidenschaft für mich geworden. Die Zuneigung, Dankbarkeit, Liebe und einfach das pure Glück in den Augen der 4 Pfoten  zu sehen, wenn man sie aufnimmt, bereitet mir unendliche Freude. Immer wieder neue Charaktere kennenzulernen und sie aufzupeppeln bereichert mein eigenes Leben.
Für 2021 steht meine 1 Fahrt nach Rumänien an auf die ich mich schon überaus freue und sehr gespannt bin, mir vor Ort auch persönlich ein Bild zu machen.

Gerne stehe ich Euch auch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, wenn ihr euren Vierbeiner bei Euch aufgenommen und ihm ein neues Zuhause geschenkt habt.

Das sind meine Aufgaben:

  • Social Media Pflege
  • Pflegestelle
  • Vor- und Nachkontrollen 
  • Tiervermittlung
  • Flohmarkt/Messen

Lara Schwarz

Ich bin Erzieherin und gerne an der frischen Luft. Zum Tierschutz kam ich über Mariella, die mir eine ganz andere Welt von Elend zeigte, als ich das erste mal mit in Rumänien war. Vor Ort wird einem bewusst, wie wichtig es ist, denen zu helfen die sich nicht selber helfen können. Man erkennt in den Augen jedes Tieres, das gerettet wurde, eine so große Dankbarkeit, die all die Mühe wert ist. Das erlebe ich jeden Tag, seitdem 2019 mein erster eigener Tierschutzhund „Kalle“ bei uns eingezogen ist. Er kommt aus Rumänien und man mag sich gar nicht vorstellen, wie viel er in seinem Hundeleben schon durchgemacht hat.
Halona for Dogs ist ein Verein, der vor Ort hilft und jedem Tier eine Stimme gibt. Hier wird nicht weg gesehen, sondern gekämpft. Ich bin stolz, ein Teil davon sein zu dürfen.

Das sind meine Aufgaben:

  • Pflegestelle
  • Vor – und Nachkontrollen

Brigitte und Werner Gubbe

Wir sind Brigitte und Werner mit unseren Mädels Luna und Tiffy!

Auf der Suche nach einem passenden Hund (es kam für uns nur ein Hund aus dem Tierschutz in Frage) fanden wir bei Halona die einäugige Luna und etwas später Tiffy, unsere beiden Herzenshunde.

Das Interesse am Tierschutz wuchs und das Leid der Tiere in ihrem Ursprungsland ließ uns nicht mehr los. So beschlossen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten etwas dagegen zu tun und wurden Pflegestelle. Unsere Aufgaben sehen wir darin die Hunde auf ihr endgültiges Zuhause vorzubereiten. Dazu gehört es, die Stubenreinheit und das Leine laufen zu trainieren, den Hunden die Angst vor unbekannten Dingen und Situationen zu nehmen und dann das perfekte Zuhause zu finden.

Wenn Mensch und Hund dann zusammenfinden und bleiben, macht man alle glücklich und zufrieden. Uns eingeschlossen. 

Das sind meine Aufgaben:

  • Pflegestelle
  • Vor- und Nachkontrollen
  • Flohmarkt/Messen

Melanie Bukowski

Ich heiße Melanie Bukowski, bin in Berlin geboren und lebe nun aber seit vielen Jahren schon im schönen Hamburg. Tiere, insbesondere Hunde, begleiten mich seit ich denken kann. Ich habe schon als Kind Vögel aufgepäppelt, die aus dem Nest gefallen sind etc. Zu Halona for Dogs bin ich über eine Freundin gekommen, als wir auf der Suche nach einem zweiten Hund waren. Das Elend der Straßenhunde in Rumänien hat mich mit voller Wucht erwischt und das Bedürfnis zu helfen war groß.  Und ich finde den Ansatz von Halona for Dogs nachhaltigen Tierschutz vor Ort zu machen auch einfach den einzig richtigen und sinnvollen Weg. 

Nun freue ich mich, dass ich einen kleinen Teil beitragen kann. Es ist großartig zu sehen, wie diese armen Hunde sich hier erholen und anfangen das Leben zu genießen. Hund und Mensch sind glücklich und das ist doch ein schöner Erfolg. Jeder Hund zählt 🙂

Das sind meine Aufgaben:

  • Vor- und Nachkontrollen
  • Pflegestelle

Michaela Wagner

Ich bin Michaela, 1972 geboren und lebe in Hamburg. Seit ich denken kann, habe ich mich bereits für Tiere interessiert. Meine Eltern mussten sich früh daran gewöhnen, dass ich hilfsbedürftige Tiere wie z.B. einen Igel aus einem abgebrannten Haus oder eine entlaufene Schildkröte u. viele andere mit nach Hause zum Aufpäppeln brachte. Mein erster Hund kam auch aus dem Tierschutz, denn ich wollte einer „armen Fellnase“ ein schönes Zuhause bieten, da ich der festen Meinung bin, dass jeder ein Recht auf ein glückliches und friedliches Leben hat.

Über meinen jetzigen Hund Benni, der im März 2020 bei mir eingezogen ist, habe ich Halona kennengelernt. Ich habe nicht lange überlegt und bin bei Halona eingetreten. Es ist mir eine Herzensangelegenheit unterstützend mitwirken zu können.  

Das sind meine Aufgaben:

  • Vor- und Nachkontrollen
  • Flohmarkt/Messen
  • Bastel-Team

Dagmar Samland

Ich bin geboren…..naja, ich bin alt und lebe in der Nähe von Kiel. Ich lebe auf einem Bauernhof. Früher hatten wir Milchvieh. Nach dem Tod meines Mannes wurde der Betrieb eingestellt. Als ich dann meinen jetzigen Mann kennengelernt habe, entstand hier ein richtiger Bauernhof. Mein Mann hatte vorher nie was mit Tieren zu tun und jetzt ist er die größte Hilfe und ohne ihn, wäre das alles nicht möglich. Alles an Bauernhof Tieren, zog hier ein. Natürlich waren immer Hunde dabei, von meiner Geburt an. Ich war gerade „hundelos“ und wollte auch etwas Gutes tun und stolperte über Halona for Dogs. Es zogen die ersten beiden Hunde ein…..und blieben. Dann kam der dritte. Nun ist unser Rudel komplett (denkt mein Mann…).

Da wir auf dem Hof viel Platz haben, entwickelte es sich, dass wir der Kindergarten wurden. Alles was an Welpen Hilfe braucht, kommt zu uns. Und es ist so eine dankbare Aufgabe. Ängstlichen Hunden Sicherheit vermitteln. Ihnen hier einfach ein schönes Zuhause auf Zeit zu geben. Jeden zweiten Hund, wollen wir behalten. Aber bis jetzt sind wir nur drei Mal schwach geworden. Die Hunde haben einen großen Teil des Hofes „übernommen“. Bei jeder Vermittlung blutet uns das Herz, aber wir freuen uns auch, wenn die Hunde endlich ankommen können. Und es ist sehr interessant, Interessenten kennenzulernen und zu beraten. Auch wenn es sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, mache ich es aus Leidenschaft mittlerweile. Und bisher schaffe ich das Alles trotz meinem Beruf.

Das sind meine Aufgaben:

  • Vor- und Nachkontrollen
  • Pflegestelle
  • Tiervermittlung

Bettina Danzer

folgt…

Anne und Elli Mamerow

Natürlich kann man auch ohne Hunde leben, aber hat das Leben dann noch einen Sinn? Für uns nicht – mein Herz schlägt für den Tierschutz. Zu Halona fanden wir durch einen schönen Zufall. Wir entdeckten unser Ömchen im Internet und haben uns sofort verliebt. Auch vorher waren wir schon für den Tierschutz tätig-aber durch Marion und Mariella wurde uns das Leid der Rumänchen näher gebracht. Mittlerweile haben auch noch 2 weitere tolle Rumänen ihren Weg zu uns gefunden. Nun bereichern der lustige Milow und der hübsche Loki unser Leben. Es ist so schön, zusammen so viel Gutes zu tun, für Wesen die unsere Hilfe und unsere Liebe brauchen. Für uns eine Passion und eine Herzensangelegenheit.

Kerstin Marten

Ich bin Tierfreundin seit frühester Kindheit.13 Jahre hauptberuflich beim Tierschutzverein Hannover tätig, seit 10 Jahre selbstständig (Gassiservice) in und um Hamburg. Aktuell bereichern ein Paar Wellensittiche, 3 Hunde und ein Gnadenbrotpony mein Leben. Selbstverständlich sind meine Tiere alle „Second Hand“ und ich habe es nicht einen Tag bereut.Bei Fragen zum Gassiservice und allgemeinen Fragen zum Thema Tier, z.B. Hundetrainer, Pensionen, Tierarztwahl etc. können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren. Halona for Dogs finde ich sehr unterstützenswert, denn hier geht es ausschließlich ums Tier!

Andrea Detlefs

Schon als Kind habe ich jede verletzte Maus und jeden kranken Vogel mit nach Hause geschleppt und versorgt. Auch Hunde hatten wir eigentlich schon immer, aber meinen ersten eigenen Hund habe ich 2005 bekommen. Der zweite aber erste Tierschutzhund folgte dann 2012 und es war Liebe auf den ersten Blick. 2016 habe ich dann noch einem Chihuahua aus dem Tierheim eine zweite Chance gegeben – sie kam aus einem Animalhorderhaushalt! Halona for Dogs ist für mich ein ganz besonderer Tierschutzverein, der das Hundeelend durch Kastrationen und der Verbesserung der Bedingungen vor Ort eindämmen möchte!

Anja Puszelski und Thomas Lübeck

So lange ich denken kann, und ich denke schon seeeehr lange, begleiten mich Tiere in meinem Leben. Ich war ein Dorfkind, bin es noch immer – und das aus Überzeugung! Bei uns gab es Hühner, Schweine, Kaninchen, Katzen, Schildkröten, Pferde, …. und natürlich auch immer einen Hund. Ein Leben gänzlich ohne Tiere konnte ich mir nie vorstellen.
Nachdem mein Hund Max (Kuvacz Mix) vor geraumer Zeit verstarb, schaute ich mich immer mal wieder nach einem Hund um. Beim Umschauen fand ich HALONA for dogs e.V. und über Halona fand mich Willi – mein kleiner zotteliger, „sehr autarker“ , komandoverzögerter Terrier Mix und seit Oktober 2023 auch unser zauberhaftes Trudelhuhn, eine sehr spezielle Chihuahua Dame aus einem Vermehrerhaushalt.
Warum ich mich gerade für HALONA for dogs engagiere?
Für Halona und für mich bedeutet Auslandstierschutz an der Wurzel des Problems zu arbeiten, durch Kastration das Elend vor Ort eindämmen und dadurch die Situation verbessern.

Das sind meine Aufgaben:

  • Vor- und Nachkontrolle
  • Website Pflege
  • Tiervermittlung
  • Vor- und Nachkontrollen 
  • Spendenakquise & Abholung